Charity-Partner 2020

Asphalt gemeinnützige gGmbH

Asphalt – „das Herz der Straße“ – ist seit 25 Jahren die führende soziale Straßenzeitung in Hannover und Niedersachsen. Sie erscheint monatlich mit einer Auflage von durchschnittlich 22.500 Exemplaren und erreicht rund 50.000 LeserInnen in 14 Städten Niedersachsens. Die Asphalt-Redaktion gewährleistet journalistische Objektivität, ist parteipolitisch neutral, aber parteiisch im Einsatz für jene, die sonst kaum Gehör finden. Deshalb finden Sie in der Asphalt Themen, die anderswo nicht vorkommen oder bestenfalls Randnotiz wären. Neben vielen sozialen Themen bietet das Magazin aber auch Buntes und Unterhaltsames.

Bis auf wenige Ausnahmen kann man das Heft nur auf der Straße kaufen. Von Menschen, die keine andere Arbeit haben, die von Hartz IV, Grundsicherung oder Sozialhilfe leben oder ganz ohne staatliche Unterstützung auskommen müssen. In Hannover gibt es derzeit etwa 95 Straßenverkäufer, im restlichen Niedersachsen 65.

Fast alle dieser Asphalt-VerkäuferInnen haben gebrochene Biografien, viele kennen Wohnungslosigkeit aus eigener Erfahrung, einige auch die Flucht in andere Realitäten mit Hilfe von Suchtmitteln. Durch den Verkauf des Asphalt-Magazins erhalten sie eine neue Chance, ihre Tage bekommen wieder eine Struktur. Asphalt-VerkäuferInnen arbeiten auf eigene Rechnung, sie bekommen kein Gehalt, keinen Verdienstausfall. Von jedem verkauften Heft bleibt die Hälfte vom Erlös beim Verkäufer. Für viele Wohnungslose oder Langzeitarbeitslose ist dieser Verkauf der Straßenzeitung die letzte Chance, durch eigene Arbeit würdevoll Geld zu verdienen und auf Augenhöhe mit dem Käufer zu kommunizieren.

Asphalt bietet aber noch mehr. Es gibt eine Schreibwerkstatt und ein Gesundheitsprogramm. Und unseren Sozialarbeiter. Er unterstützt die VerkäuferInnen, die Hilfe benötigen, unter anderem bei alltäglichen Problemen, bei Behördengängen, beim Schreiben von Anträgen, beim Schlichten von Streitigkeiten. Diese wichtige Stelle muss zu 100 Prozent aus Spendengeldern finanziert werden.

 

 

Weitere Informationen finden Sie unter: www.asphalt-magazin.de

 

Im Rahmen der Anmeldung zum HAJ Hannover Marathon kann direkt freiwillig für den Verein gespendet werden. Die Spenden werden zu 100% an den Charity-Partner weitergegeben.

Milestone "Jogginghosenlauf" bringt 4235 Euro für Asphalt

Über 4.200 Euro zu Gunsten von Asphalt kamen am 21.01.2020 beim von Hannover 96 und eichels: Event veranstalteten Spektakel zusammen; erlaufen und gespendet von Laufbegeisterten, die zu diesem speziellen Anlass ihre schrägsten Outfits aus den untersten Schubladen der Kleiderschränke hervorgekramt hatten. Auf einer 1,5 Kilometer langen Runde kreuz und quer durch die Arena konnte sich jeder nach Belieben austoben. Zu gewinnen gab es außer Spaß und guter Laune, noch Auszeichnungen für die ausgefallensten Laufklamotten. Und Spaß - soviel steht fest - hatten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer reichlich.

Weitere Charity-Aktionen

Laufen für die Gewebespende

Am 26. April starten Mitarbeiter*innen der DGFG und Unterstützer*innen in mehreren Staffel-Teams beim Hannover Marathon 2020 und zeigen sportlichen Einsatz für die Gewebespende. Noch bis Ende Februar anmelden und mitlaufen!

Das DGFG Netzwerk für Gewebemedizin steht für die Förderung der Gewebespende und Gewebetransplantation in Deutschland: Von über 30 Standorten aus in ganz Deutschland begleiten Koordinator*innen die Gewebespende an mehr als 100 Spendekrankenhäusern.

Zum ersten Mal werden die DGFG Staffel-Teams auch von einer Empfängerin eines Gewebetransplantats unterstützt: Signe erhielt mit Anfang 30 eine zellfreie Spenderherzklappe.

„Ich wurde mit einem Loch in der Herzscheidewand geboren, weshalb sich meine Aortenklappe stark verformte. Ich wurde mit zweieinhalb Jahren das erste Mal am offenen Herzen operiert.“ Signes Herzklappe wurde bei dieser OP im Kleinkindalter korrigiert, was viele Jahre lang gut funktioniert hatte.

Doch nach der ersten Schwangerschaft verschlechterte sich ihr Zustand zunehmend. Die Transplantation im Erwachsenenalter half ihr zu genesen und gab ihr außerdem die Chance, ein zweites Mal Mutter zu werden.

http://www.gewebenetzwerk.de