News

23.01.2019

Silvesterläufer spenden 5.000 Euro für den Johanniter-Kältebus

Für Arne Gabius war es ein echtes Anliegen: „Das ist unmittelbare Hilfe, die direkt bei den Betroffenen ankommt und gerade jetzt wichtiger ist, denn je“, erklärte der 37-Jährige am Dienstag am Maschsee-Nordufer.
Im Start-/Zielbereich des traditionellen Silvesterlaufes in der Landeshauptstadt überreichte der Deutsche Marathon-Rekordhalter zusammen mit Pressesprecher Michael Kramer vom Veranstalter eichels: Event einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro an die Initiatoren des Johanniter-Kältebusses. Einen Betrag, den die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des kultigen, sportlichen Jahresabschlusses im Rahmen des Silvesterlaufs gesammelt hatten.
Dreimal pro Woche hilft der Kältebus hauptsächlich in den Bereichen am Raschplatz hinter dem Hauptbahnhof und am Kröpcke den gut 400 Obdachlosen, die aktuell auf den Straßen der Stadt leben mit einer warmen Mahlzeit und heißem Tee.
„In Dauerfrostperioden wie gerade jetzt, versuchen wir das Angebot zu einer täglichen Versorgung auszubauen“, erklärte Dana Jörk vom Kältebusteam: „Die Zahl der Menschen, die zu uns kommen, ist deutlich angestiegen.“
An den Einsatztagen haben die Johanniter unter 0800-0848488 zusätzlich eine Service-Hotlinenummer geschaltet, bei der besorgte Bürger Schlafplätze und Treffpunkte von Obdachlosen melden können.